NATURHEILKUNDLICHE PRAXIS

Aenne-K. Kittner-Flemming    -    Heilpraktikerin / Dipl. Dentalhygienikerin HF

                                                           AMALGAMAUSLEITUNG


Die Regulationsfähigkeit des Immunsystems  ist wichtig um Reize aus der Umwelt adäquat  verarbeiten und  tolerieren zu können.

Schafft das Immunsystem es nicht Reize adäquat einzuregulieren, kann der Organismus mit Allergien, Unverträglichkeiten oder sogar mit chronischen oder autoaggressiven Krankheiten reagieren. So eine Überlastung des Immunsystems kann unter anderem durch Zahnwerkstoffe wie Amalgam verursacht sein.

Amalgam zählt zu den Schwermetalllegierungen. Sind  Amalgamfüllungen mit anderen  metallischen Füllungs-oder Zahnersatzmaterialien vorhanden, können sich Mundströme entwickeln. Die Folge können unter anderem Irritationen des Geschmacks und der Sensibilität sein.

Beschließen Patient und Zahnarzt A malgamfüllungen zu entfernen, ist eine gute Vorbereitung wichtig. Die ausscheidenden Systeme  wie Leber und Niere sollten entlastet und aktiviert werden.

Eine begleitende Therapie für die Zeit der zahnärztlichen Maßnahmen erarbeitet, eventuell gut verträgliche Zahnwerkstoffe ausgetestet werden.

Diese Schritte werden  mit dem behandelnden  Zahnarzt abgestimmt.